Nachhilfe / Coaching in Mathematik

Die Mathematik ist eine sehr umfangreiche Wissenschaft und kann vom anschaulichen Spiel mit einfachen Zahlen gehen bis zur abstrakten höheren Mathematik mit dem Durchdenken komplizierter mathematischer Themen. In diesem Zusammenhang stellt für mich die Schulmathematik bis zur Oberstufe des Gymnasiums einschließlich aller für das Abitur relevanten Themen kein Problem dar, weil ich ständig damit beschäftigt bin. Bei den Themen der Hochschulen oder Universität ist es aber möglich, dass ich mich in das ein oder andere Thema wieder einlesen muss.

Schülerin vor einem Laptop mit Formeln und Zahlen im Hintergrund
Ich kann Dir wieder Klarheit verschaffen im Dschungel der Formeln und Zusammenhänge.

Nachfolgende Aufstellung der Themengebiete decke ich ab (Punkt 1. bis 3. entnommen aus www.gym8-lehrplan.bayern.de), die in Punkt 1. und 2. auch für die Realschule gültig sind:

  1. Themen der Unterstufe (Klassen 5 bis 7): natürliche und ganze Zahlen, geometrische Grundbegriffe, Größen, Flächeninhalt rationale Zahlen, Prozentrechnung, Häufigkeiten, Volumen Terme, lineare Gleichungen, Auswerten von Daten, Figurengeometrie
  2. Themen der Mittelstufe (Klassen 8 bis 10): funktionale Zusammenhänge, lineare Gleichungssysteme, Laplace-Experimente, Kreis, Strahlensatz und Ähnlichkeit reelle Zahlen, Parabeln, quadratische Gleichungen, Zufallsexperimente, Pythagoras, Sinus, Kosinus und Tangens, Prisma, Zylinder, Pyramide und Kegel exponentielles Wachstum, Logarithmus, bedingte Wahrscheinlichkeit, Kreiszahl π, Kugel, Fortführung der Trigonometrie, Ausbau der Funktionenlehre
  3. Themen der Oberstufe (Klassen 11 bis 12 bzw. 13): Differential- und Integralrechnung, spezielle Funktionstypen, Koordinatengeometrie im Raum, Vertiefung der Wahrscheinlichkeitsrechnung, Einblick in die beurteilende Statistik
  4. Themen der Hochschule oder Universität: Analysis I (Differential- und Integralrechnung einer Veränderlichen), Analysis II (Differentialrechnung im IRn, gewöhnliche Differentialgleichungen), Analysis III (Maß- und Integrationstheorie, Integralsätze im IRn und Anwendungen), Lineare Algebra, Vektoranalysis, Differentialgleichungen, Algebra, Zahlentheorie, Funktionentheorie, Numerische Mathematik, Einführung in die Stochastik, Einführung in die Statistik, Wahrscheinlichkeitstheorie

Die Themen die ich von der Hochschule noch beherrsche, sind Analysis I bis III und lineare Algebra, ebenso die Vektoranalysis und die Einführung in die Stochastik und Statistik. Die anderen Themen wie Differentialgleichungen, Algebra, Zahlentheorie sind mir zwar bekannt, aber im Laufe der Zeit eher in Vergessenheit geraten. Dennoch gebe ich gerne Nachhilfe darin, wenn ich zum Beispiel einen Studenten durch eine Vorlesung hindurch unterstützend begleiten soll. Denn ich kann mir nebenbei das Skript oder entsprechende Buch zusammen mit dem Studenten wieder aneigenen, was für mich kein Problem darstellt, weil ich in der mathematischen Denkweise geübt bin und ich mir diese Themen schnell wieder in Erinnerung rufen kann.

Mathematik bedarf ständiger Übung und Beschäftigung damit, sonst kommt sie eher in Vergessenheit. So rate ich jedem, der ein naturwissenschaftliches oder ingenieurwissenschaftliches Studium aufnehmen möchte, dieses sofort nach Beendigung des Abiturs bzw. Fachabiturs zu starten, denn das Schulwissen ist im Studium Grundvoraussetzung. Sollte jemand eine längere Pause gemacht haben, biete ich ihm an, ihn wieder fit für das Studium zu machen.